TSV Logo mit Abteilungen Startseite Aerobic Badminton Basketball Floorball Handball Judo Leichtathletik Nordic Walking Radsport Reitsport Schach Schäfflertanz Schwimmen Tanzen Tauchen Tennis Tischtennis Triathlon Turnen Volleyball
  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Leichtathletik Wettkampfberichte
Wettkampfberichte

Ergebnisse des Leichtathletik Testwettkampfs

E-Mail Drucken

Testwettkampf der U14 und jünger im eigenen Stadion vom 28. April 2012

Der Auftakt der Bahnsaison brachte für die Jahrgänge 1999 und jünger einen Testwettkampf im eigenen Stadion. 27 Teilnehmer/innen aus vier Trainingsgruppen freuten sich, erstmals wieder Vollgas geben zu können, wozu das warme Wetter geradezu einlud. Erfreulich viele Helfer aus dem Elternkreis ermöglichten einen reibungslosen und zügigen Ablauf, was angesichts der steigenden Hitze auch gut war. Herzlichen Dank an alle Helfer und Kuchenbäcker. Auch die Schwimmabteilung trug zum Gelingen bei, indem sie mit Stoppuhren aushalf. Herzlichen Dank auch hierfür!

Der Test gab die erwünschten Aufschlüsse für den Rest der Saison und schärfte die Sinne für die in Kürze anstehenden Aufgaben. Bestritten wurde der Dreikampf aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf sowie auf freiwilliger Basis ein zusätzlicher 800-m-Lauf.

Die stärksten Teilnehmerfelder gab es bei den kleinsten (U10 = Jg 2003/04 plus 2005), hier waren durchweg mehr als die 5 Teilnehmer dabei, die man für eine vollzählige Mehrkampf-Mannschaft braucht. Auch die U12 der Buben hatte 5 Teilnehmer, bei den Mädchen reichte es hierzu nicht ganz. Diese hatten dafür ein starkes Trio, das sich in der Klasse W11 (Jahrgang 2001) sehr knappe Duelle lieferte. Veronika Priller sorgte dabei mit 3,66m im Weitsprung für die beste Einzelleistung der Mädchen und gewann auch die Dreikampfwertung mit guten 1070 Punkten vor Melina Scherbaum, die ebenfalls die 1000-Punkte-Marke knackte (1015). Lea Stark hielt in Spint und Sprung gut mit, muss aber noch Werfen lernen, womit sie nicht die einzige ist.

Kein Problem ist dies für Hannes Gerl, der mit 38m den weitesten Wurf aller Teilnehmer hatte und das beste Einzelergebnis der Buben. Da er auch gut springt und rennt, erreichte er das beste Dreikampfergebnis der M10, wobei Christian Schöll und Sebastian Müller in Sprint und Weitsprung ebenbürtig waren. Danny Breiner und Michael Hintermeier waren hier noch etwas hintendran, sie ergänzten in diesem Jahrgang die Mannschaft, die mit toller Stimmung zur Sache ging.

Deutlich vorn bei den 8-jährigen war Manuel Filary, er und der einzige 9-jährige Julian Minz hatten den restlichen in dieser Altersklasse vor allem deutlich bessere Würfe voraus. Jakob Stuber, Mateuz Skuza und Mert Göksu können hier noch einiges Aufholen.

Knapp war es bei den W9, wo es mit Alina Schäffler, Alexandra Höpfner und Safia Frass (666-620-614 P.) ein Trio gab, das von der ein Jahr jüngeren Theresia Dietl (605 P.) verfolgt wurde. Alle viere und auch die weiteren Teilnehmerinnen der U10, Ramona Gerl, Ann-Katrin Steiger können und können noch erheblich bei den Würfen zulegen. Dazu werden wir in der nächsten Zeit zusätzliche Trainings anbieten, denn es sind nicht nur diese vier betroffen, sondern viele andere auch, außer Hannes warf niemand über 30m.

Mit Begeisterung dabei waren auch die jüngsten aus dem 2005-er-Jahrgang, von denen Johannes Hintermeier überraschend knapp am nächstälteren Jahrgang dran war, was bei Sarah Laible und Annkristin Altwasser bis auf das Werfen auch der Fall war. Auch Alois Fußeder hielt hierbei gut mit.

Die älteren Teilnehmer (Jg 99/2000) werfen bereits mit dem 200-g-Ball, Philipp Artinger ist auf gutem Weg zur 30-m-Marke (28m), Lydia Scherbaum erzielte das beste Dreikampfergebnis in dieser Altersklasse (942 P.), in der Tobias den besten Weitsprung hatte. Philipp und auch Michael Remiger bestritten ihren ersten Wettkampf.

Nach dem Dreikampf lief die Hälfte der Teilnehmer noch 800m, wobei die jüngsten den größten Ehrgeiz hatten, drei von ihnen kamen vor den älteren ins Ziel, allen voran Manuel Filary, Julian Minz und Ann-Katrin Steiger.

Mit einem dankbar angenommenen Eis für alle Teilnehmer und Helfer sowie leckeren mitgebrachten Kuchen ging dann der Wettkampf zu Ende. Nun steht am 17.5. in Landshut die Kreis-Mehrkampfmeisterschaft auf dem Programm, zu der wir mit möglichst vielen kompletten Mannschaften fahren möchten und bei der manche auch gute Chancen in der Einzelwertung haben.

 

Triade März 2012

E-Mail Drucken

Platz zwei bei der Triade in der Vereinswertung

Nikolas Ziegler gewinnt in seiner Altersklasse den Pokal der Gesamtwertung

Für alle Leichtathleten der Jahrgänge 2001 und jünger war die Triade in Landshut der Einstieg in die Wettkampfsaison. Ein Vierkampf aus zwei verschiedenen Sprints, Standweitsprung und Softspeer-Wurf stand auf dem Programm, danach noch spannende Biathlon-Staffelläufe mit 2 anstrengenden Runden Vollgas über Hindernisse und mit Zielwürfen, Strafrunden für verfehlte Ziele eingeschlossen. Im Vierkampf gab es dabei nicht nur die Tageswertungen zu gewinnen, sondern es wurde zusätzlich die Gesamtwertung aus den beiden Wettkämpfen entschieden, der erste hatte im November stattgefunden.

Weiterlesen...
 

Hallensaison 2012

E-Mail Drucken

Zufriedenstellende Hallensaison der Leichtathleten

Im Januar eröffnete Sebastian Sigl für den TSV Mainburg bei den Südbayerischen Meisterschaften in München die Hallensaison. Es waren Testläufe über 60 Meter flach und 60 Meter Hürden geplant, die recht gut ausfielen. Richtig zur Sache ging es dann am 21. Januar 2012 in Fürth bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften. Zusammen mit der LG Region Landshut, zu der Sebastian jetzt aufgrund seines Alters gehört, konnte er sich über die Bronzemedaille freuen, die nach einer fast dramatisch verlaufenden 4 x 200 Meter Staffel heraussprang.

In München, bei den BLV Hallenmeisterschaften der U 20, wurde mit dem Mainburger Thomas Zeilnhofer eine Staffel über dieselbe Distanz gelaufen und auch da gelang die Staffelübergabe nicht so recht. Um acht Hundertstel reichte es nicht mehr zu Rang fünf. Diesen Platz erreichte Thomas dann aber am 5. Februar bei den Südbayerischen Meisterschaften im Kugelstoß. Er muss in diesem Jahr bereits die sechs Kilo Kugel stoßen und kam mit seinem zweiten Versuch auf 11,35 Meter, eine absolut gute Leistung. Durch Zeitplanverschiebung verzichtete er auf drei Versuche, weil er auch für den 60 Meter Sprint gemeldet war. Hier fehlten ihm zwei Zehntel, um in den Zwischenlauf zu kommen, was bei 49 gemeldeten Teilnehmern keine schlechte Ausbeute ist. Bei den 23 Weitspringern platzierte sich der TSVler auf dem neunten Platz, zwei Zentimeter fehlten ihm zum Endkampf. Die jüngsten Nachwuchsathleten werden am 11. März in Landshut bei der Triade die Hallensaison beschließen.

k-Hallensaison2012

Thomas Zeilnhofer und Sebastian Sigl

 

Sibel Tükenmez Bayerische Meisterin im 3000 Meter Bahngehen

E-Mail Drucken

Nadine Neumair bekommt Silber

Seit einigen Wochen sind wieder Geherinnen in Mainburg unterwegs. Nach langjähriger Pause fanden zwei Leichtathletinnen nun zu dieser Disziplin. Ihren ersten Wettkampf bestritten die beiden TSVlerinnen in der Werner-von-Linde-Halle im Münchner Olympiagelände. Sibel und Nadine starteten bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften über 3000 Meter, das sind 15 Runden, die bewältigt werden müssen. Vier Gehrichter beobachteten die Neulinge ganz besonders, aber sie hatten gar nichts an deren Technik zu bemängeln. Gingen die beiden Freundinnen, die der Klasse der weiblichen B-Jugend angehören, die ersten 13 Runden zusammen, stets im Wechsel in der Führungsposition, so hatte Sibel die letzten beiden Runden noch die Kraft, das Tempo zu erhöhen. Glücklich überschritt sie die Ziellinie und ihr war sofort bewusst, dass sie den Bayerischen Meistertitel geholt hat. nur 9 Sekunden nach ihr konnte auch Nadine den Wettkampf beenden und ihr war die Silbermedaille sicher.

k-Leichtathletik_Sibel_11

 

Erster Wettkampf der Landshuter Schülertriade für die Mainburger Leichtathleten ganz erfolgreich

E-Mail Drucken

Alina Schäffler, Anton Dürmeyer und Tobias Raab Sieger in ihren Altersklassen

Zum 14. Mal lud der ETSV 09 Landshut alle 7- bis 9-Jährige zur Schülertriade, dieses Jahr wieder auf vereinseigenen Gelände in die neu erbaute Dreifachturnhalle.  Der Wettkampf wurde im Alternativ-Vierkampf  mit den Disziplinen 30m Hindernislauf, 30m Slalomsprint, Standweitsprung und Softspeerwurf ausgetragen. Bereits auch zum 14. Mal traten junge Mainburger Leichtathleten zum ersten von zwei Wettkämpfen an, um mit anderen Sportlern/Innen aus anderen Vereinen um den begehrten Pokal zu kämpfen.

Weiterlesen...
 


Seite 2 von 4

Sportabzeichen

Banner

Förderverein Leichtathletik

Banner