Mainburger Leichtathleten bei ihrer ersten Freiluftwettkampf

Drucken

Mainburger Leichtathleten bei ihrer ersten Freiluftwettkampf - Kreismeisterschaft im Crosslauf  und Schäbel-Waldlaufcup
Nathalie Bachner (W6) und Manuel Filary (M9) Kreismeister

Rosmaries Leichtathleten beim Crosslauf 14.04Cross KM140413a-verkleinert

 

Cross KM140413b-verkleinert

k-Impressionen Crosslauf 14.04

 

Der erste Wettkampf im Freien war wie schon letztes Jahr die Kreismeisterschaft im Crosslauf für die Altersklassen U8 bis U14, den die TG Landshut wieder ausgerichtet hat. Sie wurde gemeinsam mit dem Landshuter Waldlaufcup ausgetragen. Alle teilnehmenden Leichtathleten, älter als 15 Jahre, starteten im Sport-Mode Schäbel Waldlaufcup, die jüngeren kamen in die Wertung der Kreismeisterschaft und in die es Schäbellaufes. Die Sechs- und Siebenjährigen hatten eine Strecke von 600 m zu bewältigen, für die Acht- bis Elfjährigen waren es 1,6 km und alle über 13 Jahre mussten über 2,5 km an den Start. Start und Ziel waren im Stadion, der Rest der Strecke führte kürzer oder länger durch die Schrebergartensiedlung entlang des Hammerbachs.
Die jüngsten Mainburger Mädchen und Buben gingen über 600 m an den Start. Bei den Mädchen W06 wurde Nathalie Bachner  in einer Zeit von 3:43 min Kreismeisterin und ihr gleichaltrige Vereinskameradin Paula Möser dritte in 3:55 Minuten. In der Gruppe W07 starteten Hanna Köglmeier, Carolina Wittman, Nadine Bachner und Selvi Seyes. Sie brauchten für die 600 m  3:49, 3:51, 3.56 und 4:06 Minuten.
Etwa 90 Teilnehmer der Altergruppen U8 bis U11 standen dann am Start zum 1,5-km-Lauf. Die beiden achtjährigen Mädchen Sofia Zellmeier und Cosima Stuber starteten dabei in der Gruppe W08.  Sophia stand mit 8:01 min Laufzeit auf dem dritten Podestplatz, zwei Plätze dahinter rangierte Cosima (8:48 min). In der Gruppe M07 erreichte Thomas Hainzinger (3:22 min)  Platz drei, Florian Hösl (3:34 min) Platz sechs.
Der achtjährige Johannes Hintermeier startete zum ersten Mal über 1,5 km. Er benötigte dafür 8:46 min, was für ihn bei der großen Konkurrenz in seiner Altersklasse den passablen Platz acht bedeutete.
Kreismeister bei der M9 wurde Manual Filary, der die 1,5 km in 6:52 min lief. Mit einer Zeit von 7:25 min belegte sein Vereinskamerad Jakob Stuber den dritten Platz auf dem Siegerpodest. Bei den zehnjährigen Buben startete als einziger Mainburger Jürgen-Anton Wittman (8:15 min). Vizekreismeister bei der M11 wurde Marco Nagel in einer Zeit von 6:25 min. Michael Hintermeier schaffte in persönlicher Bestleistung  von 7:06 min Platz fünf.
Während die Teilnehmerzahl in den Altersgruppen bis 11 Jahre relativ hoch war, wurde sie mit zunehmendem Alter geringer. Ab 12 Jahren war schon eine Strecke von 2,5 km zu laufen. So auch Tobias Dumsky (M13), der mit 9:56 min die Silbermedaille entgegen nehmen konnte. Vanessa Hüttner (W12) kam nach 12:08 min ins Ziel und verpasste nur knapp einen Platz auf dem Siegerpodest. Pech hatte Livius Strachotta (M15). Ihm war kurz nach dem Start einer der Teilnehmer auf dem Fuß getreten, wobei er seinen Schuh verloren hatte. Trotz seines engagierten Aufholversuches kam im Endeffekt für ihn leider nur eine Zeit von 11:30 min heraus – aber dennoch Platz drei.
Die 16-jährige Rebekka Hagl startete beim Waldlaufcup belegte dabei mit 11:48 min über 2,5 km in der weiblichen Jugend U18 Platz drei. Für Sebastian Sigl bedeutete die Zeit von 10:54 min  (mJU18) Platz vier.
Es war ein gelungener Freiluftauftakt. Auch wenn die meisten Teilnehmer – vor allem die Jüngeren - bisher kaum wegen der bisher kalten Witterung die Laufdisziplinen im Freien trainiert hatten und mehr oder weniger die Strecke „aus dem Stand heraus“ gelaufen sind.