Am Gabis 1, 84048 Mainburg

Schneller, höher, weiter

Das ist das Motto in der Leichtathletik, dem auch wir Rechnung tragen.

Dies tun wir in unterschiedlichen Altersgruppen mit altersgerechten Inhalten und Trainingsmethoden, wobei das Motto schneller, höher, weiter mit zunehmendem Alter an Bedeutung gewinnt.

Die einzelnen Alters- bzw. Trainingsgruppen:


Neuigkeiten & wichtige Informationen

14.01.2024

Südbayerische Meisterschaft – wieder Bestleistung über 60 m für Korbinian Lang

München, 14. Januar 2024: Für den TSV 1861 Mainburg waren in München bei den Südbayerischen Meisterschaften in München Korbinian Lang, Vincent Limpens und Tobias Blaha beim 60 m-Sprint gemeldet.

Zuerst war Korbinian in der Altersklasse U18 an der Reihe. Er erwischte im Vorlauf keinen guten Start, qualifizierte sich aber dennoch mit 7,82 Sekunden für den Zwischenlauf. Beim Zwischenlauf legte Korbinian einen starken Start hin. Dadurch unterbot er seine erst eine Woche alte Bestzeit in 7,66 Sekunden. Diese gute Leistung reichte leider knapp nicht für den Endlauf, für den 7,60 Sekunden notwendig gewesen wären.

Die beiden anderen Athleten aus Mainburg liefen zusammen im gleichen Vorlauf. Beim ersten Startversuch wurde der Lauf zurückgeschossen und Vincent zunächst mit einer gelben Karte verwarnt. Trotz Verwarnung durfte er beim zweiten Startversuch antreten. Bei diesem Lauf war Vincent der Schnellste im Lauf, wurde aber unerwarteterweise nach dem Lauf noch nachträglich wegen einer nicht korrekten „Fertig-Position“ disqualifiziert. Tobias hingegen zeigte einen guten Start und erreichte als Zweiter seines Laufs in 7,35 Sekunden die Qualifikation für den Zwischenlauf. Im Zwischenlauf wiederholte Tobias seinen guten Start. Aufgrund einer kleinen Blessur konnte er nicht ganz durchsprinten, dennoch erreichte er wieder die gleiche Zeit von 7,35 Sekunden, welche letztlich 15/100 zu langsam für die Finalqualifikation war. Mit seiner aktuell aufsteigenden Form zeigte er sich nach dem Wettkampf zufrieden.

06.01.2024

3 Königstreffen in Passau

Passau, 6. Januar 2024: Aus den Altersgruppen U14, U18 und Männer nahmen insgesamt 5 Athleten und Athletinnen beim Dreikönigstreffen in Passau teil. Lisa-Marie Stanglmair und Theresa Bachmaier bei den U14, Korbinian Lang bei den U18 und Vincent Limpens und Tobias Blaha bei den Männern. 2024 durften beim Dreikönigstreffen erstmals auch U14 an den Start gehen, was natürlich unsere Zustimmung fand!

U14

Lisa trat in allen angebotenen Disziplinen an, 60m, 60m Hürden, Weitsprung und Kugelstoßen. Für Theresa war es der erste Wettkampf bei den U14 und sie startete beim 60m Sprint und im Weitsprung. Weitsprung war für Theresa insofern neu, daß die Wettkampfregeln ab Altersklasse U14 vorschreiben, vom Balken anstatt aus der Zone abzuspringen, was ungleich schwerer ist. So ist die größte Schwierigkeit, nicht nur bei den U14, den Balken zu treffen. Dies gelang Theresa sogar 2 Mal und sie konnte mit einer Einstandsweite von 3,85m zufrieden sein. Im 60m Sprint lief es noch besser. Theresa überquerte die Ziellinie nach einer sehr guten Zeit von 9,08s. Für Lisa war die erste Disziplin gleich ein voller Erfolg, mithin errreichte sie eines ihrer für 2024 gesetzten Ziele gleich im ersten Wettkampf des Jahres: Nach ihrem schweren Sturz beim Hürdensprint im letzten Jahr bei den Niederbayerischen Block Wettkämpfen erstmals wieder im Wettkampf 60m Hürden zu laufen. Dies tat sie mit Erfolg und einer ebenfalls sehr guten Zeit von 10,85s. Im 60m Sprint unterbot sie, wie erwartet zum ersten Mal die 9 Sekunden: 8,81s. Beim Weitsprung machte sich die ungünstige Trainingssituation im Winter am stärksten bemerkbar. Sie blieb mit 4,01m deutlich unter ihrer Bestmarke. Schließlich trat Lisa zum ersten Mal beim Kugelstoßen an – nach 2 maligem Training. Sie steigerte sich während des Wettkampfs von 3,76m auf 5,96m.

Mit der Wertung tat sich Passau etwas schwer. Da der sogenannte Sprintschlauch sehr eng ist und sowohl alle Sprints und der Weitsprung darin stattfanden, war es verständlich, daß in diversen Disziplinen gemischt gestartet wurde. Allerdings waren hierbei auch die Wertungen gemischt, was für die Athletinnen und Athleten etwas enttäuschend war, da hiermit ein Teil des Wettkampfreizes verloren ging.

Trotzdem konnten Lisa und Theresa sehr zufrieden sein mit ihrem ersten Wettkampf in 2024.

 

U18, Männer

Vincent Limpens, Korbinian Lang (U18) und Tobias Blaha stellten sich im Laufmodul vom LAC Passau der Wettkampfkonkurrenz beim 60m Sprint.

Der 16-jährige Korbinian Lang trat erstmals bei einem Hallenwettkampf über 60 m an und konnte gleich seinen Vorlauf in guten 7,77 Sekunden gewinnen. Mit dieser Zeit konnte er sich beim Auftakt der Hallensaison erstmals überhaupt für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren.

Vincent war im schnellsten Vorlauf eingeteilt und konnte Platz 3 in 7,16 Sekunden erzielen. Im nächsten Vorlauf konnte Trainer Tobias eine Zeit von 7,50 Sekunden und Platz 4 erzielen.

Gemäß Ausschreibung sollten eigentlich A-/ bzw. B-Endläufe für die Altersklassen U18, U20 und Männer angeboten werden. Letztlich wurde aber ein Top 16-Ranking aller Altersklassen erstellt. Der insgesamt auf Platz 4 in seiner Altersklasse eingereihte Korbinian durfte deswegen nicht mehr an einem Endlauf teilnehmen. Vincent und Tobias qualifizierten sich hingegen für den Endlauf.

Tobias konnte seine Zeit vom Vorlauf mit 7,48 Sekunden noch etwas verbessern und gewann seinen Endlauf. Nach einer Schulter-OP im Spätsommer konnte er erst wieder im November in das Training einsteigen und versucht aktuell noch den vorhandenen Trainingsrückstand aufzuholen.

Vincent erwischte im Endlauf den Start nicht optimal und konnte eine Zeit von 7,23 Sekunden zeigen, wodurch er sich im Gesamtklassement auf Platz 4 einreihte. Vincent hofft auf weitere Verbesserungen in den nächsten Wettkämpfen um die Qualifikationszeit von 6,90 Sekunden für die Deutsche Meisterschaft anzugreifen.

30.11.2023

Die Sportabzeichen 2023 sind an die erfolgreichen Teilnehmer verliehen worden

Mainburg. Alljährlich werden den erfolgreichen Teilnehmer die Urkunden fürs Deutsche Sportabzeichens (DSA) im Rahmen einer kleinen Feierstunde verliehen. Zur Verleihung, die im Schachraum des TSV 1861 Mainburg stattfand, waren auch Ulrike Simon, Vorsitzende des TSV Mainburg und Erich Schneider, Vorsitzender und der Sportabzeichenreferent des BLSV Sportkreises Kelheim, gekommen.

Insgesamt haben 19 Erwachsene und 5 Jugendliche das Abzeichen erworben. Drei Teilnehmer brauchten das DSA für die Bewerbung bei Zoll oder Feuerwehr bzw. Fortbildung. Das Sportabzeichenteam mit Ruth Kittsteiner-Eberle und Christian Strobel (beide waren selbst unter den erfolgreichen Teilnehmern) freute sich, dass insgesamt 18-mal Gold, 5-mal Silber und einmal Bronze verliehen werden konnte. Am häufigsten hat Rosa Zehentmeier bisher das Abzeichen abgelegt, nämlich dieses Jahr zum 45. Mal und das immer nur in Gold. Sie ist seit Beginn der Aktion in Mainburg dabei, damals noch unter der Leitung von Willi Rohrmüller. Für ihre Leistung bekam sie neben des Abzeichens in Bicolor mit Zahl noch die Ehrengabe des DOSB, eine Anstecknadel in Form eines vergoldeten Eichenblattes. Viele Teilnehmer sind schon etliche Jahre dabei. Schon fast eine kleine, aber eingeschworene Gemeinschaft. Erfreulich war, dass durch das aktive Anwerben von Christian Strobel einige Neulinge hinzugekommen sind. Wir hoffen, dass auch sie Blut geleckt haben und 2024 wieder mit von der Partie sein werden. Das Team freut sich immer über neue Teilnehmer. Das Abzeichen abzulegen macht erst richtig Spaß, wenn man als Gruppe teilnimmt und sich gegenseitig zu mehr Leistung anspornen kann. Und wer glaubt, das schafft er sowieso nicht, der liegt meistens falsch. Es findet sich unter den inzwischen vielen möglichen Disziplinen immer eine, die für einen geeignet ist. Nur schwimmen sollte man können, zumindest 15 Minuten. Und man muss ja auch nicht gleich das Abzeichen in Gold anpeilen. Man kann sich langsam vortasten und sehen, wie man sich von Jahr zu Jahr steigern kann.
Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann sich schon vorab unter www.deutsches-sportabzeichen.de informieren. Die Aktion 2024 startet dann wieder so etwa nach den Osterferien.
Teilnehmer 2023: Rosa Zehentmeier, Michael Gollas, Josef Pichlmaier, Adrian und Manuela Wittmann, Simon Gastner, Florian Matscheko, Ewald und Christoph Fischer, Ruth Kittsteiner-Eberle, Christian, Aurora und Alina Strobel, Mustafa Ilhan, Martin Stadler, Georgine Ehrmaier, Alexander Hauf, Beate Schwarzhuber, Margit Gregor, Marie Corain, Manja, Justus und Theo Remmel, Manuel Rubey.


Termine

Juni 2024 - Mai 2025

Deine Ansprechpartner

Du hast Fragen zur Mitgliedschaft, unseren Angeboten oder Trainingszeiten?
Dann melde dich gerne jederzeit bei uns.

Dr. Ruth Kitstteiner-Eberle

Abteilungsleiterin, Trainerin und Prüferin für Sportabzeichen

Hans-Jürgen Hintermeier

Stv. Abteilungsleiter und Trainer

Tobias Blaha

Trainer

Bernhard Floder

Trainer

Rebekka Hagl

Trainerin

Bernd Meister

Trainer und Webmaster

Mike Reimer

Trainer

Christian Strobel

Prüfer für Sportabzeichen

Stefan Wettberg

Trainer

Annkristin Altwasser

Trainerassistentin

Isabel Altwasser

Trainerassistentin

Es wurden keine Ansprechpartner gefunden.

Trainingszeiten

Bildergalerie

Mitglied werden

Hauptverein

Mitglied Jahresbeitrag Aufnahmegebühr
Erwachsene 60,00 € 12,00 €
Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre (ab 3. Kind frei) 30,00 €  
Ehepaare 90,00 € 24,00 €
Förderbeitrag 25,00 €  

Kontakt
Geschäftsstelle

Turn- und Sportverein 1861 Mainburg e.V.
Am Gabis 1
84048 Mainburg

08751-5403
info@tsv-mainburg.de

Kontakt aufnehmen

Öffnungszeiten der Geschäftsstelle

Montag: 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 15:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 - 12:00 Uhr
Freitag: Geschlossen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen